Harzer Bergtheater Thale präsentiert

Live in Concert
mit Musical Stargast THOMAS BORCHERT

Erleben Sie die Musical Night 2018 auf der wohl schönsten Naturbühne Deutschlands – dem Harzer Bergtheater Thale.
Bekannte Highlights der erfolgreichsten, bekanntesten und beliebtesten Musicals werden erklingen und somit den Abend romantisch mit großen Gefühlen, aufregend und spektakulär, aber auch witzig werden lassen.
Wer kennt sie nicht die Hits aus den Musicals „Elisabeth“, „König der Löwen“, „Cats“, „Mamma Mia“, „We will rock you“, „Tanz der Vampire“ uvm.?
Am 01.09.2018, 20:00 Uhr werden die Gäste in die Welt dieser Musicals entführt.
Auf jeden Fall wird es auch diesmal Überraschungsgäste geben.
Weltbekannte Hits, wunderschöne Melodien und Musicalstimmen gepaart mit den herrlichen Klängen der Live- Band „Night Support & Friends“ werden den Abend gewiss nicht so leicht vergesslich werden lassen.

TICKETS SIND AB SOFORT ERHÄLTLICH!!

musicalnightmd
Das Ensemble der Best Of Musical-Night mit Musicalstar Thomas Borchert nach dem Konzert am 30.6.2018 in Magdeburg. © Thomas Borchert [official]
Er war schon das Phantom der Oper, Buddy Holly und der Graf von Krolock – Thomas Borchert ist einer der besten Musicaldarsteller Europas. Neben dieser beeindruckenden Karriere schreibt er jedoch auch Songs und gibt Solo-Konzerte. Dabei deckt er von Jazz über Rock bis Soul alle Stilrichtungen ab.
Schon mit acht Jahren saß Thomas Borchert am Klavier, danach begann sein Streifzug durch die musikalische Vielfalt. Mit Anfang zwanzig gewann er mit seiner Rockband den NDR Musikpreis und den Bundesrockpreis, danach ließ er sich an der renommierten Stage School zum Musicaldarsteller ausbilden. Nur wenig später zog er die großen Rollen an Land: Als Luigi Lucheni spielte er im Musical „Elisabeth“ in Wien, bald darauf dann Graf von Krolock in Polanskis „Tanz der Vampire“. Preise pflastern den Weg des gebürtigen Esseners, so gewann er mehrfach den Deutschen Musical Award. Währenddessen bleibt er jedoch immer seiner Leidenschaft treu, eigene Musik zu schreiben und bei Konzerten ganz er selbst zu sein.